Person

Dr. iur. Stefan Rüll wuchs zwischen München und Starn­berger See auf, studierte und promovierte an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und begann dort auch seine berufliche Laufbahn als Strafverteidiger von Ärzten in einer führenden Medizinrechts-Kanzlei.

1988 wechselte er in die audiovisuelle Industrie, zunächst nach Hamburg als Syndikus und Prokurist der POLYPHON - Firmengruppe,­ später als Geschäftsführer und Syndikus zur SENATOR - ­Firmengruppe in München und Berlin. 1996 eröffnete er seine Kanzlei in Berlin, um sich als unabhängiger Anwalt ausschließlich den Medien, insbesondere internationalen Filmen und audiovisuellen Projekten zu widmen.

Stefan Rüll ist Mitglied der Anwaltskammer in Berlin, der International Association of Entertainment Lawyers (IAEL), Gründungsmitglied des Vereins MIMMA – Mediation in the Media, Music and the Arts e.V., Mitglied der Europäischen Filmakademie, Fördermitglied der Deutschen Filmakademie.

Außerhalb des Büros gilt seine Liebe u.a. dem Wassersport, den Bergen, Wald und Flur, dem Joggen, dem Radfahren, einigen Mitmenschen, Büchern und Emails, dem Genießen liebevoll von anderen zubereiteten Speisen, freudigen Diskussionen, dem Schweigen und der Meditation.