Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist unserer Kanzlei ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Wesentliche Grundlage sind die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge, zur Erbringung unserer Leistungen und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte (zum Beispiel Banken, Rechtsanwälte, Steuerberater) nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung, zur Leistungserbringung, zu Abrechnungszwecken, zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen oder Pflichten (zum Beispiel nach Geldwäschevorschriften) oder zur Wahrung eigener oder fremder berechtigter Interessen erforderlich ist oder Sie zuvor eigens eingewilligt haben. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist und uns keine gesetzliche oder ähnliche Vorgabe zur Aufbewahrung verpflichtet, oder wenn ihre (weitere) Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Sicherheitshinweis
Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Wir weisen darauf hin, dass eine Datenübertragung im Internet (zum Beispiel bei der Kommunikation per Email) Sicherheitslücken aufweisen kann und ein lückenloser Schutz vor dem Zugriff Dritter nicht gewährleistet werden kann.

Ihre Rechte
Jede betroffene Person hat im Rahmen der Gesetze und den sonstigen rechtlichen Regelungen (insbesondere der DS-GVO) das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die eventuell zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.